technologyfavorite-1shapesinternet people-1profileglobalfavoriteshapepeoplesocialarrowswoman-with-a-bulbman technology-1technologyfavorite-1shapesinternet people-1profileglobalfavoriteshapepeoplesocialarrowswoman-with-a-bulbman<< problemquestionplanning strategy female-torso-outline-in-toplesswoman direction people-6nature-1people-5people-4food-1transportpeople-2nature actionpeople food people-3

Junggesellenabschied planen

Wer einen Junggesellenabschied planen muss, steht vor einigen Herausforderungen. Die Planung zählt sicherlich zu den wichtigsten Aufgaben für den Freundeskreis des Brautpaares! Wer noch nie bei der Planung eines JGA mit einbezogen war, wird relativ schnell feststellen, dass es nicht immer so einfach ist den letzten Tag in Freiheit zu gestalten. Zahlreiche Fragen zum JGA werden sich während der Planung stellen und viele Unstimmigkeiten in Bezug auf das Budget pro Kopf sowie Auswahl des Ortes und Aktivitäten werdet Ihr ebenso sicherlich erleben.

Um euch die Planung ein wenig zu erleichtern, haben wir hier einige Tipps sowie Fragen aus unserer Erfahrung aufgelistet.

 

10 Fragen für die JGA Planung

Häufig gestellte Fragen zum Junggesellenabschied

  1. Wer wird eingeladen?
    Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort. Häufig liegt es in eurem Ermessen und hängt beispielsweise vom Typ des zukünftigen Bräutigams oder der Braut ab. Handelt es sich um Draufgänger? Dann solltet Ihr einen kleinen Kreis der besten Freunde wählen – schließlich weiß man ja nie ob der Kurztrip noch eskaliert.
    Wenn es eher um eine ruhigere Person handelt, dann kann der Personenkreis auch größer gewählt werden.Grundsätzlich gibt es 3 Arten von JGA’s:

  2. Wer organisiert den JGA?
    Traditionell sollte diese Aufgabe der beste Freund oder die beste Freundin übernehmen. Natürlich können die anderen aber auch kräftig bei der Planung unterstützen.
  3. Wer muss was bezahlen?
    Die Auswahl der Stadt in der man einen Junggesellenabschied feiern möchte, ist ebenfalls nicht so einfach gewählt. Mailand, Prag oder Düsseldorf? Es gibt tolle Städte im Ausland sowie in Deutschland. Allerdings hängt dies häufig mit dem Budget zusammen. Bei Frauen kommt noch häufig hinzu dass viele Freundinnen kleine Kinder haben und daher eher auf Kurztrips zum JGA aus sind.
  4. Was kostet der Junggesellenabschied?
    Wie viel Geld benötigt wird, hängt natürlich davon ab was bei dieser Abschiedsparty unternommen werden soll. Ein günstiger Junggesellenabschied findet in der Regel in der Heimatstadt statt, sodass sich die Kosten auf ca. 50 Euro pro Person belaufen. Für eine Party in einer größeren Stadt sollte man mit Anreise schon ca. 100€ pro Person rechnen. Im Preis enthalten ist hierbei meistens ein Partystrip, eine Limousine bzw. ein Partybus sowie das ein oder andere Getränk.
  5. Was machen zum JGA?
    Es gibt viele kostenlose Aktivitäten wie Spiele & Aufgaben zum JGA. Möchtet Ihr zusätzlich ein Fotoshooting machen, Tanzkurs absolvieren, Partybus oder Limousine fahren? Dies sind nur einige von vielen Möglichkeiten für die Ihr Geld zum JGA benötigen werdet. Auch hier werdet Ihr aufgrund des Budgets Probleme haben favorisierte Aktivitäten zu realisieren.
  6. Was ist alles erlaubt?
    Alles! Schließlich ist es der letzte Tag in Freiheit 😉  Ehrlich gesagt kann diese Frage niemand für euch beantworten, da diese Fragen im Zusammenhang mit der Frage wer kommt mit ist.
  7. Was verkaufen?
    Wenn Ihr bei der JGA Planung einen Bauchladen einbinden möchtet um das Budget zum Junggesellenabschied ein wenig zu verbessern, dann könnt Ihr hierfür eurer Phantasie freien lauf geben.
    Folgende Sachen könnt Ihr beispielsweise verkaufen:

  8. Was zahlt der Junggeselle / die Junggesellin?
    Normalerweise muss der Junggeselle oder die Junggesellin an diesem Abend kein Geld ausgeben. Schließlich ist es der letzte Tag in Freiheit und diesen solltet Ihr mitfinanzieren.

Probleme bei der Planung

Diese Probleme könnten auftreten

 

Wann planen?

Nützliche Zeitvorgaben für Eure Junggesellenabschied Planung

Die Abstimmung

Hilfreiche Online Tools für die Planung

Für die Planung gibt es hilfreiche Online-Tools die Euch zum Beispiel bei folgenden Fragen unterstützen können:

Erstellt einfach für jede diese 3 wichtige Fragen eine Abstimmung und verteilt den Link zur Abstimmung an die geplanten Teilnehmer.

Links zu den nützlichen Tools:


MENÜ